Netzkolumnistin

Digital ist besser.

Tag: republica

#rp10: Die ultimative Twitter-Anleitung für die re:publica

Du gehst dieses Jahr auch auf die re:publica? Super. Damit dein Konferenzbesuch auf Twitter auch perfekt rüberkommt, solltest du unbedingt folgende Tipps beherzigen:

1. Twittere ein Foto von deiner Anreise zur re:publica.

Das zeigt, wie weltläufig du bist, gleichzeitig weiß so jeder, dass du vor Ort bist (siehe Punkt 2). Das Motiv ist dabei egal.

Weiterlesen

Mode, die leuchtet

Wie war das nochmal mit dem Schaltkreis und den Elektronen? Auf der re:publica habe ich bei Anna Waldman-Brown gelernt, wie man seine Kleidung mit Licht verschönern kann. Und bin stolz auf ein kleines LED-Lichtchen an meinem Stoffbeutel. 

„Light up your clothes“, so hieß der Workshop im Makerspace der re:publica. Eine kleine Gruppe hatte sich um einen großen Tisch eingefunden, auf dem verstreut ein paar Garnrollen und Scheren lagen. Ein Mann neben mir twitterte, dass er der einzige Mann beim Workshop sei. Wenn es um Mode geht, dann interessieren sich offenbar doch eher Frauen für das Thema.

Weiterlesen

Tipps für die re:publica: meine Session-Favoriten

In ein paar Tagen geht die re:publica los. Ich werde zum dritten Mal dabei sein. Das Programm ist wie immer gewaltig. Rund 500 Vortragende auf 16 Bühnen an drei Tagen. Da kann man beim Versuch, seinen Konferenzbesuch zu planen, schnell mal den Mut verlieren. Aber manche Vorträge will ich mir auf keinen Fall entgehen lassen. Meine fünf Empfehlungen, meist abseits der großen Bühnen.*

1. Anita Gohdes: Pics or it didn’t happen – How does social media access affect what we know about killings in the Syrian conflict?

Warum hören wir von manchen Gräueltaten, während andere nicht berichtet werden? Und wie lassen sich überhaupt die Opferzahlen schätzen, wenn man beinahe nichts von den Vorkommnissen in Krisengebieten wie Syrien weiß? Und welche Rolle spielen Youtube-Videos und soziale Netzwerke? Diesen interessanten Fragen geht die deutsche Forscherin Anita Gohdes nach. Auf dem 31c3 hat sie über das Internet als Kriegswaffe gesprochen und ich freue mich, sie bald auf der re:publica zu hören.

Weiterlesen

© 2017 Netzkolumnistin

Ein Theme von Anders NorenUp ↑